Paul Wandtke

Paul Wandtke

Erstellt von sh:z
Angelegt am 16.02.2016
421 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Kondolenzen (2)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

19.02.2016 um 12:42 Uhr

Für immer sind da Spuren seines Lebens, Gedanken, Bilder und auch Augenblicke. Sie werden uns an ihn erinnern, uns glücklich und auch traurig machen und ihn nie vergessen lassen.

Danke für den Weg, den Du mit uns gegangen bist. Danke für die Hand, die uns so hilfreich war. Danke für Deine Nähe, die uns Geborgenheit gab. Danke, dass es Dich gab. Danke für alle Deine Liebe.

Was Du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein. Du hast gesorgt für Deine Lieben, von früh bis spät; tagaus, tagein. Schlaf nun in Frieden und schlafe sanft, und hab für alles lieben Dank.

Du kannst Tränen vergießen, weil er gegangen ist.
Du kannst lächeln, weil er gelebt hat.
Du kannst die Augen schließen
und beten, dass er wiederkehrt.
Du kannst die Augen öffnen und all das sehen, was er hinterlassen hat.

Wir geben Dir einen Beutel Taler mit auf die Reise für den Fährmann und verneigen uns in Demut

Deine Kinder Petra, Tina und Karin

Kondolenz

Gute Reise

19.02.2016 um 12:42 Uhr

Für immer sind da Spuren seines Lebens, Gedanken, Bilder und auch Augenblicke. Sie werden uns an ihn erinnern, uns glücklich und auch traurig machen und ihn nie vergessen lassen.

Danke für den Weg, den Du mit uns gegangen bist. Danke für die Hand, die uns so hilfreich war. Danke für Deine Nähe, die uns Geborgenheit gab. Danke, dass es Dich gab. Danke für alle Deine Liebe.

Was Du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein. Du hast gesorgt für Deine Lieben, von früh bis spät; tagaus, tagein. Schlaf nun in Frieden und schlafe sanft, und hab für alles lieben Dank.

Du kannst Tränen vergießen, weil er gegangen ist.
Du kannst lächeln, weil er gelebt hat.
Du kannst die Augen schließen
und beten, dass er wiederkehrt.
Du kannst die Augen öffnen und all das sehen, was er hinterlassen hat.

Wir geben Dir einen Beutel Taler mit auf die Reise für den Fährmann und verneigen uns in Demut

Deine Kinder Petra, Tina und Karin